Brandenburg Bericht 2010

Brandenburg – August  2010

 

Situation des Unterrichts und der Psychologielehrerinnen und -lehrer im Land:

  • Psychologie ist Wahlfach in der SEK II und kann im Rahmen des Angebots von Schulen in Grundkursen (3 Std.), Leistungskursen (5 Std.) angeboten werden. Darüber hinaus kann Psychologie als Wahlgrundkurs (2 Std.) in Klasse 9 und 10 (z.B. neben Latein, Musik oder Kunst, Informatik, Darstellendes Spiel) angeboten werden.
  • An den OSZ ist Psychologie ein fester Bestandteil in der Ausbildung und wird in GK und LK angeboten.
  • Seit Februar 2009 findet die Fortbildung von weiteren 12 Lehrern aus Brandenburg zum Psychologielehrer am WiB e.V. in Potsdam begonnen. Sie befinden sich nun im 4. Semester. Die Ausbildung im Fach Didaktik wird vom Landesverband gewährleistet.
  • Der Landesverband Brandenburg zählt 73 Mitglieder.
  • Psychologie kann schriftliches und mündliches Abiturprüfungsfach sein und als 5. Komponente gewählt werden.
  • Mit einer Reform der Gymnasialen Oberstufe wird in Zukunft der GK nur noch mit 2 und der LK mit 4 Stunden angeboten werden. Dazu wird bis Sommer 2011 der gültige Rahmenplan überarbeitet werden.
  • Laut Angaben des Statistischen Landesamtes in Brandenburg war das Unterrichtsfach Psychologie im Schuljahr 2009/10 wie folgt vertreten:

 

 

Anzahl der Kurse

 

Anzahl der Schüler

Berufsfachschule

  56

Berufliches Gymnasium

  518

Fachoberschule

352

Gesamtschule

  344

Gymnasium

182

Gymnasium

3846

Oberschule

  25

Oberschule

   15

 

 

Zweiter Bildungsweg

  144

Gesamtergebnis

662

Gesamtergebnis

4867

 

Ergebnisse der Verbandsarbeit:

  • Zusammenarbeit mit der Fachberaterin/Moderatorin für Psychologie
  • Förderung der regionalen Arbeitskreise
  • Mitarbeit in der AG „Öffentlichkeitsarbeit“
  • Kassenprüfung des Materialversands
  • Die Schüler- und Kurszahlen für Psychologie in Brandenburg für das Schuljahr 2009/10 wurden vom Statistischen Landesamt ermittelt.

Ziele der Verbandsarbeit:

  • Vertretung der Interessen der Mitglieder beim Minister
  • Einsatz für den Erhalt des Faches in der gymnasialen Oberstufe
  • Vertretung der Interessen der Kolleginnen und Kollegen der Fachoberschulen und Berufsschulen.
  • Unterstützung der Moderatorin bei der Vorbereitung der Fortbildung 2011
  • Information der Kolleginnen und Kollegen zur Unterstützung der Fragebogenaktion
  • Durchsetzung der Anerkennung der Teilnahme an den Jahrestagungen durch das MBJS als Fortbildung
  • Aktualisierung der Homepage
  • Vorbereitung einer kleinen Mitgliederversammlung auf der Jahrestagung 2010 in Halberstadt
  • Vorbereitung der Mitgliederversammlung 2011 mit Wahl des Landesvorstandes
  • Gewinnung neuer Mitglieder für die Verbandsarbeit
zurück zur homepage